Fonduebängelli – Anleitung

Geschrieben am Das Leben

Heute zum Mittagessen gab es bei mir das Fonduebängelli, diese tolle Kreation ist an der Basler Herbstmesse unter dem Namen „Käsebängelli“ der Verkaufsschlager.

Da ich aber Mr.#twFondue bin, taufte ich dieses tolle teil auf Fonduebängelli um. Nun wurde ich doch schon mehr als einmal gefragt wie das ganze Funktioniert.

Hier die kleine Anleitung welche super im Büro funktioniert.

Fonduebängelli

Zutaten: Mikrowellen-Fondue, Baguette

1. Das Brot in die gewünschte Länge schneiden, danach mit einem Caipirinha Stössel oder einer HotDog Maschine die Mitte aushöhlen.

2. Das Fondue gemäss Anleitung zubereiten.

3. Das Fondue ins Brot giessen

Fertig!

 

Tipps:

Das dünne Baguette meiden, da sich durch das aushöhlen Risse bilden können. Wenn das Fondue läuft, dann läuft`s schneller als deine Zunge.

Ein Glass Weisswein schadet im Büro zum Mittag auch nicht.

 

Bilderquelle: Migros Migipedia

Geschrieben von Kevin

Kevin Kyburz ist Blogger, Social Media Exponent, Kolumnist, Sportsmann, Coffeejunkie, Kitchengroover und wohnt in Zürich.

Kommentare(5)
  1. Cat 1. November 2013 um 14:42

    Meeega tolle Idee Kevin! Muss ich nächste Woche hier im Büro mache! Definitiv die günstigere Variante, als an Petersplatz rennen. Top!!!!
    Liebe Gruess!

  2. rouge 1. November 2013 um 15:31

    Bei uns hatte genau einmal ein Mitarbeiter die Idee ein Fertigfondue in der Büroküche zu kochen >-)

  3. Ruthli 11. Dezember 2013 um 23:08

    Super, super Idee! Bloss schade, dass ich pensioniert bin und in New York lebe :-). Aber die Fondue- Portiönli kommen auf die Poschtiliste fuer den kommenden Besuch. Das ganze kann ja auch zu Hause gemacht werden!!!
    Danke fuer diese tolle Idee!

Fonduebängelli – Anleitung

von Kevin Lesezeit: 1 min