Wie durch mich IKEA Schweiz über Nacht zum Twitter Tagesgespräch wurde.

Geschrieben am Digital

Wer heute im Twitter ein wenig aufgepasst hat, hat sicher etwas über IKEA und meine Freundin gelesen.

Am Samstag habe ich fröhlich durch die IKEA-Webseite gesurft und bin auf Tische gekommen. Diese heben gemäss Angaben nur knapp 50kg aus. Mit diesem Gedanken lebte ich den Abend weiter.
Nach einem Klassentreffen und einigen alkoholischen Getränken sass ich auf dem Heimweg so im Taxi und durchquerten gerade den Strippbezirk von Basel.

Da kam mir doch dieser Tweet in den Sinn, welchen ich am nächsten Tag auch so vertwitterte.

 

Gegen 22 Uhr kam dann die entsprechende Antwort von IKEA Schweiz und ich konnte mir das Lachen einfach nicht mehr verheben.
Ich kenne einige Firmen, die einen Twitteraccount betreiben, doch so humorvoll gekontert habe ich das noch nie erwartet.

Die Diskussion ging dann noch ein wenig Hin- und her, was mich um diese Zeit doch auch überraschte.

Das Krasse an dieser Geschichte ist aber die Reaktion der Menschen, durch einige Retweets trug sich die Antwort von IKEA von der Schweiz nach Deutschland und Österreich mit gemischten doch positiven Rückmeldungen.

An dieser Stelle möchte ich IKEA Schweiz für diesen Dialog danken und hoffe sie machen weiter so und reiten nun noch eine weile auf ihrem Erfolg weiter;)

Hier das ganze Gespräch:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschrieben von Kevin

Kevin Kyburz ist Blogger, Social Media Exponent, Kolumnist, Sportsmann, Coffeejunkie, Kitchengroover und wohnt in Zürich.

Kommentare(18)
  1. klaeui 22. April 2013 um 19:23

    Irgendwie fehlt jetzt einfach noch die typische IKEA-Anleitung welche Schritt für Schritt vom Zusammenbau bis… oder so 😀

    Gerne hätte ich jetzt noch die Reaktionen gesehen? Ich denke mal, das haben nicht alle positiv aufgefasst. Andere wiederum sind wenn ich das richtig mitbekommen habe, darauf eingegangen und haben auch mitgetwittert.

    • Kevin 22. April 2013 um 19:55

      Das Titelbild wurde einer typischen Anleitung nachgebaut;)

      Die Reaktionen zeigen sich im Faven und Retweeten wieder. Oft wurden dumme Fragen gestellt, ob nur Sie oder wird beide auf dem Tische sind.
      Teilweise kamen auch Reaktionen, welche mir das Gefühl gaben, sie als Social Media Manager wünschten sich auch so einen Dialog für ihr Portfolio.

  2. sergey 22. April 2013 um 21:35

    Mein Kommentar: Einfach nur geil! 😀

  3. Bendy 22. April 2013 um 22:12

    BWAHAHAHAHAHAHA!!!

    Der Company-Twitterer hat nen Orden verdient!

    • Kevin 22. April 2013 um 22:17

      Dachte ich gestern auch 😉 Ich weiss aber das sie heute jede Menge toller Rückmeldungen erhalten haben, also wissen auch sie das sie gutes geleistet haben:)

  4. Simon Künzler 23. April 2013 um 17:24

    was für ein herrlicher Case!

  5. Martin Rechsteiner 23. April 2013 um 16:39

    Immer wieder spannend was auf Twitter für Kommunikation entstehen kann 🙂

  6. Roger 24. April 2013 um 0:35

    Geil der Blog. Habe mir erlaubt, deinen Blog bei mir auf der Seite weiter zu veröffentlichen! Weiter so!

  7. Ralph 28. April 2013 um 21:16

    Hallo Kevin,

    ein sehr schönes Beispiel wie Unternehmen auf Twitter amüsant Dialog führen können. Habe darüber gleich einen Blogartikel geschrieben: Twitter — IKEA scheint Twitter verstanden zu haben.

    Danke für den kurzweiligen Dialog.

    Viele Grüße, Ralph

    • Kevin 28. April 2013 um 21:22

      Cool und danke für den tollen Artikel.
      Als Twitterer habe ich schon einige Dialoge mit Firmen geführt. Für mich war die Reaktion von IKEA überraschen und perfekt.
      Da können sich einige Firmen eine Scheibe abschneiden.

      • Ralph 28. April 2013 um 21:46

        Hallo Kevin,

        dann hast Du damit wohl reichlich Erfahrungen 😉

        Interessant finde ich die zahlreichen Blogartikel, die sich mit Deinem Dialog befassen. Unternehmen unterschätzen anscheinend das positive Potenzial von guten Dialogen in Social Media für ihr Unternehmensimage.

        Dir noch einen schönen Abend wünschend, Ralph

        • Kevin 28. April 2013 um 21:48

          Blogartikel und Zeitungsartikel bis nach Italien und Frankreich haben sich mit dem Thema befasst.
          Ob sich die PR Chefs nun zusammensitzen und ihre Strategie überdenken?
          Bin da mal gespannt.

          Danke wünsche ich dir auch

  8. Pingback: Ich bin Twitterer und zeige dies | Swiss Kyburz Blog

  9. Pingback: Ich bin Twitterer und zeige dies | Blogs today

  10. Pingback: Vom Tellerwäscher zum Donutjäger – Mein Jahresrückblick | Swiss Kyburz Blog

  11. Pingback: Sex-Tweet aufgetischt: IKEA beweist Humor – Social Media Watchblog

Wie durch mich IKEA Schweiz über Nacht zum Twitter Tagesgespräch wurde.

von Kevin Lesezeit: 2 min